Gerade bezüglich der Heizkosten werden vom Vermieter Posten miteingerechnet, die sie nicht mitbezahlen müssen. Grundsätzlich gilt, dass Heizkosten nur verbrauchsabhängig für jede einzelne Wohnung eines Mehrfamilienhauses erhoben werden dürfen. Daher müssen alle Räume einer Wohnung oder die Heizkörper mit Heizkostenverteilern ausgerüstet sein - ist dies nicht der Fall, darf der Mieter seine ermittelten Heizkosten um 15 Prozent kürzen. (AG Bremerhaven, (AZ: 51 C 1512/87) .

Unter die sogenannten Heikosten fallen folgende Ausgaben:

Folgende Kosten dürfen dagegen nicht abgerechnet werden:

Impressum © Rechtsanwalt Lars Kasulke E-Mail an den Autor Thema drucken